Transparenz
Transparenz schaffen, Vertrauen stärken 

Transparenz


Takeda ist Mitglied des Europäischen Pharma-Verbands EFPIA (European Federation of Pharmaceutical Industries and Associations) und unterstützt damit die Zusammenarbeit und auch die Transparenz zwischen Pharmaindustrie und Gesundheitsberufen.

In der Schweiz ist diese Zusammenarbeit und Transparenz durch den Pharma-Kooperations-Kodex geregelt, welche durch die Verbände der pharmazeutischen Industrie der Schweiz erstellt wurde:

  • scienceindustries (Wirtschaftsverband Chemie Pharma Biotech)
  • Intergenerika (Verband der Generikahersteller in der Schweiz)
  • Interpharma (Verband der forschenden pharmazeutischen Firmen der Schweiz)
  • vips (Vereinigung Pharmafirmen in der Schweiz)



Die Unabhängigkeit der ärztlichen Therapieentscheidung und die Gewährleistung der Forschungstätigkeit in Zusammenarbeit mit Angehörigen von Gesundheitsberufen sind für uns von zentraler Bedeutung.

Gemeinsam mit den gesetzlichen Grundlagen, wie dem Heilmittelgesetz und der Arzneimittelwerbeverordnung, schafft dieser Verhaltenskodex die Rahmen für einen erfolgreichen Austausch von Fachwissen ohne gegenseitige Einflussnahme.


Offenlegung geldwerter Leistungen

Entsprechend den Vorgaben des Pharma-Kooperations-Kodex legt Takeda Schweiz entsprechende Zuwendungen an Angehörige der Gesundheitsberufe und Institutionen des Gesundheitswesens sowie Patientenorganisationen offen.


Bei Fragen kontaktieren Sie bitte transparency-CH@takeda.com

Patientenorganisationen

Welche Patientenorganisationen Takeda unterstützt, erfahren Sie hier

Pharma-Kooperations-Kodex

Einen Einblick in den Pharma-Kooperations-Kodex finden Sie hier.

 

Takeda Pharma